Bewerten >

In Montenegro gibt es keine Springbrunnen, in die man traditionell Geldstücke wirft, damit sich ein Wunsch erfüllt...

An ihrer Stelle gibt es im Prokletije-Gebirge einен „See des Glücks“. Man glaubt, dass das Baden im klaren Wasser des Hrid-Sees Gesundheit und Glück in der Ehe bringt. Es lohnt sich аlso, vor dem Weggang im Gedanken an das Gewünschte ein Schmuckstück in den See zu werfen. Auch wenn er in großer Höhe, über 1.800 Meter über dem Meeresspiegel, liegt, ist der Hridsee von Plav oder Gusinje nicht schwer zu erreichen.

Er befindet sich an nordwestlicher Seite des Prokletije. Seine Länge beträgt ungefähr 300 Meter, seine Breite etwa 160. Im Sommer hat er eine Tiefe von circa fünf Metern und während des übrigen Jahres wegen des Regen- und Schneefalls wesentlich mehr. Im Winter ist er von einer dicken Eisschicht bedeckt. Eine gewisse Nacktheit ist das besondere Kennzeichen des Hridsees. Wie die umgefallenen, ausgewaschenen und ausgeblichenen toten Baumstämme. Die lichten Baumkronen der alten Kiefer. Wie der Steilhang unter dem sie sich ausbreitet. Aber eigentlich ist das Offenheit – Richtung Himmel.

Kommentare (0)